Lexikon: Wie beantrage ich Regelinsolvenz

Regelinsolvenz beantrage ich, indem ich mir vom Insolvenzgericht das entsprechende Antragsformular besorge oder von dessen Webseite herunterlade, es ausfülle und bei Gericht abgebe.

Handelt es sich um den Insolvenzantrag einer Kapitalgesellschaft, wie GmbH, Unternehmergesellschaft, Limited usw. müssen Sie ohne schuldhaftes verzögern sofort einen Insolvenzantrag stellen, sobald die Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft eingetreten ist. Hier haben Sie keine Wahl und können auch nicht viel falsch machen.

Wollen Sie den Regelinsolvenz Antrag aber als Einzelunternehmer oder Freiberufler stellen, sollten Sie weitaus vorsichtiger agieren.

Der Grund weswegen Sie als Privatperson eine Insolvenz beantragen, ist letztendlich, weil Sie am Schluss des Insolvenzverfahrens die Restschuldbefreiung erlangen möchten.

Die Erteilung der Restschuldbefreiung setzt allerdings äußerste Sorgfalt bei der Ausfertigung des Insolvenzantrages voraus.

Insbesondere die Aufzählung und Benennung der Gläubiger muss stimmen sowie die Vertretungsverhältnisse und natürlich die Höhe der Forderung, aufgeschlüsselt nach Grundforderung, Kosten und Zinsen.

Aus diesem Grunde empfehle ich Ihnen gerade bei Regelinsolvenzanträgen, diesen von einem Profil erstellen zu lassen, auch wenn bei einer Regelinsolvenz kein Anwaltszwang besteht.

zurück