7. Das Verhandlungsergebnis

Irgendwann ist der Vergleich schließlich ausgehandelt und Sie nehmen die vereinbarten Zahlungen auf.

Damit ist das Verfahren sozusagen abgeschlossen und nachdem Sie Ihre in dem Vergleich vereinbarten Pflichten eingehalten haben, werden alle Restschulden erlassen und Sie sind schuldenfrei!

Ein Vergleich kann aber auch scheitern. Leider kommt es immer wieder vor, dass sich ein Gläubiger trotz allen Verhandlungsgeschicks und vernünftiger Argumente nicht umstimmen lässt.

Für solch hartnäckigen Fälle gibt es dann immer noch das gerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren mit gerichtlicher Zustimmungsersetzung. Mit diesem Verfahren kann man Gläubiger zur Zustimmung zwingen, wenn diese in der Minderheit sind.

zurück